Social Media

Weitere Links

Lars Zimmermann

Lars hat zwar klassisch Architektur studiert, erschafft als Architekt aber ganz unklassische Orte: emotional aufgeladene Räume der Begegnung, für Menschen und für Marken. Mit diesem Ansatz plant und entwirft er ebenfalls bei JES neue Raum- und Nachhaltigkeitskonzepte.

Lars Zimmermann hat nach seinem Studium der Architektur in Hamburg fast 10 Jahre in den Niederlanden gelebt und gearbeitet. Diese Jahre haben ihn sowohl inhaltlich als auch menschlich sehr geprägt: Seit mehr als 15 Jahren erzeugt er emotional aufgeladene Orte der Begegnung, die für Marken und Menschen gleichermaßen zugänglich und bedeutsam sind. Das heißt Orte, die tiefgreifend etwas bewegen. Orte, die die Keimzelle für etwas Neues sind. Sein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Thema urbaner Mobilität, wobei Deutschland noch enorm von den Niederlanden lernen kann, wie Lars immer wieder gern betont. Bei JES leitet er daher Projekte mit dem Schwerpunkt: neue Nachhaltigkeits- und Mobilitätskonzepte.

 

Socialtecture bedeutet für mich endlich wieder den Menschen und seine Bedürfnisse beim Bauen in den Mittelpunkt zu stellen.

 

Wie willst Du die Welt verbessern?

“We shape our buildings, thereafter they shape us.” Winston Churchill. Stadt ist lebendig, divers, bunt. Stadt ist ein Netzwerk und eine Struktur. Stadt ist unser tägliches Umfeld und bestimmt maßgeblich, wie wir leben und agieren. Warum fühlen wir uns an dem einen Ort wohl, an dem anderen nicht? Was macht eine lebendige, lebenswerte Stadt aus? Gezielte Interventionen können die Lebensqualität einer Stadt, eines Ortes erheblich verbessern und das ist etwas, woran ich aktiv mitwirken möchte.

 

Was ist für Dich das Besondere am co-kreativen Arbeiten mit JES?

Das spannende Arbeiten mit hochmotivierten, kreativen und professionellen Projektpartnern, die alle das Ziel eint, unser Leben und unser Umfeld positiv zu verändern.