IdeenRat #MitteBremen

JES_Website_IMB_IdeenRat_00
JES_Website_IMB_IdeenRat_01
JES_Website_IMB_IdeenRat_02
JES_Website_IMB_IdeenRat_03
JES_Website_IMB_IdeenRat_04
JES_Website_IMB_IdeenRat_05
JES_Website_IMB_IdeenRat_06
JES_Website_IMB_IdeenRat_07
JES_Website_IMB_IdeenRat_09

Ausgehend von der erfolgreichen Ideenmeisterschaft am Europahafenkopf, entwickelte JES ein intensives, sportliches Programm, das nutzer- und ergebnisorientiert Lösungen für die Bremer Innenstadt erarbeitete: Die Ideenmeisterschaft #MitteBremen.

 

Am letzten Tag war Zieleinlauf: Die fünf Teams präsentierten ihre Leistungen in der Bürgerschaft. Ein IdeenRat aus privaten und öffentlichen Investoren sowie aus orts- und sachverständigen Experten würdigte die Vorschläge unter Beachtung folgender Beurteilungskriterien: Stärkung der Bremer Identität, Vielfalt der Nutzungsideen, Ansätze für zukunftsfähigen Einzelhandel, bequeme Erreichbarkeit der Innenstadt, lebendige Stadträume und Passgenauigkeit einer für Bremen spezifischen Architektur. 

Am Ende der Ideenmeisterschaft liegen zahlreiche, innovative und mutige Ideen für die Zukunft der Mitte Bremens vor. Die Visionen der Teilnehmer reichen von der Errichtung neuer öffentlicher Gebäude über ikonische Landmarks bis hin zu Orten, in denen jeder Bremer selbst Händler sein kann.  

Team Papen: Bürgerstadt. Die MitteBremen wird ein neuer offener Ort, der Begegnungen aller Bremer ermöglicht, wo bürgerschaftliches Engagement und positiver politischer Diskurs groß werden. Kongress- und Bürgerzentren der Zukunft, Bibliotheken, Volkshochschule, Kinderuniversitäten und Stiftungen wurden skizziert, aber auch Orte zum Einkaufen, Arbeiten, Wohnen und Entspannen. Im Mittelpunkt steht ein marktplatzähnlicher Stadtraum mit stattlichen, freistehenden, öffentlichen Gebäuden.  

Team Pelzer: Genuss. Bremen stand schon immer für Lebensmittelveredelung; für Kaffee-, Tee-, Schokoladen- und Tabakgenuss: Insignien von Lebensqualität. Food und Health sind starke, neue Wachstumsmärkte. Ihre Förderung macht die MitteBremen in dieser Vision zum Standort für Unternehmen, Manufakturen, Marken, Läden und Lernorten. Es entsteht ein kleinteiliges, dichtes Stadtgewebe, das den Stadtraum selbst veredelt. Ein Ort, der durch Kreisläufe, Gewebe und Zellen genussvolle Lebensqualität produziert. 

Team Söge: Familie. Die MitteBremen wird Ort für eine neue Innenstadt und entspannte Urbanität. Ein autofreies Netzwerk aus Gassen, Plätzen und Freiräumen entsteht. Sie wird zur 5-Minuten-Innenstadt, die neue Haustypen und Raumsequenzen vorsehen: Tiefe Gebäude, mit dem Motiv der Bremer Giebel und benutzbaren, grünen Dächern, Wohnungen für alle Generationen, Co-Living-Spaces, Gastronomie und ebenfalls Orte, welche die exzellente Bremer Weltraumforschung in der Innenstadt erlebbar machen. Sie sind die zentralen Bausteine des sog. „Nordsterne-Quartier“, das hier entwickelt wurde. 

Team Knochenhauer: Attraktivität. Kernpunkt des Entwurfs ist die prozessuale Veränderung der MitteBremen mit Zwischennutzungen und Events, die Attraktivität schaffen und für ständige Erneuerung sorgen. „Bremen handelt“ ist die zugehörige Leitidee. Temporäre und permanente Nutzungen wechseln sich ab, wobei die neuen Ankerpunkte rund um das Parkhausareal und die Weser durch ständig wechselnde Attraktionen belebt werden. Mittelfristig ist eine Landmark-Architektur geplant, in der diese Nutzungskonzepte weitergeführt werden. Sie soll Bremen auf die internationale Landkarte setzen. 

Team Kleine Hunde: Handel. Die MitteBremen wird ein Ort, an dem das Erbe der Hansestadt im 21. Jhd. fortgeführt wird: Denn Bremen ist Expertin im Handel seit 1260. Unter der Leitidee: „Co-Trading. Invented in Bremen“ werden neue Formen des Handels aus den Erfahrungen des digitalen Commerce in den Stadtraum übertragen. Die Stadt wird zu einem digitalen und realen Marktplatz neuer Handelslösungen. Sie wird zu einer Plattform für Bürger und Besucher, in der jeder ein Händler werden kann. Innenstadt als Service.  

Jede Idee für sich, aber auch alle Ideen zusammen bieten eine neue, lebendigere, offenere und wirtschaftlichere MitteBremen. Sie alle sind mit dem Eindruck des Stadtraums und seiner Bewohner – im Kopf und im Herzen – entstanden. Sie alle haben sich das Bremer Motto zum Ziel gesetzt: „Wagen und winnen“.   

Wie wäre es, wenn bei der Lösung urbaner Fragen alle Gewinner sein könnten? Die JES-Ideenmeisterschaft ist der erste Schritt in diese Richtung.

Collaboration: Torsten Wild, https://www.claussen-seggelke.de/

Leistung: Ideenmeisterschaft, Co-Kreation

Link: www.mittebremen.de/ideenrat/

Category: